Chiropraktik für Hunde, Katzen und Pferde in Eisenstadt und Neunkirchen

Bereits vor 2000 v.Chr. wurden sogenannte „Manipulationen“ am Menschen durchgeführt. Das heutige Hauptziel der Chiropraktik ist es, die Gesundheit zu verbessern. Nach einer chiropraktischen Behandlung soll der Körper auf seine angeborenen Selbstheilungskräfte zurückgreifen. Dabei werden sogenannte „Adjustments“ durchgeführt. Das sind präzise Bewegungen, die mit hoher Geschwindigkeit und kleiner Amplitude an einer bestimmten Bewegungseinheit, in eine Richtung angewandt werden.

Hund bei Physiotherapie

Die Anwendungsgebiete in der Chiropraktik

  • Schmerzen an bestimmten Stellen des Körpers
  • Muskelkrämpfe
  • Neurologische Probleme
  • Verletzungen/Sportverletzungen
  • Kiefer(-gelenks)probleme
  • Rehabilitation
  • Innere Erkrankungen (Magen, Herz, Blase…)
  • Aufrechterhaltung von Gelenks- und Rückengesundheit
  • Verhaltensänderungen

Kontraindikationen in der Chiropraktik

Bei Tumoren, Frakturen, Fieber, offenen Wunden oder Trächtigkeit im letzten Trimester, muss individuell im Vorhinein entschieden werden, ob Ihr Tier von einer chiropraktischen Behandlung profitieren kann. Ich nehme mir die Zeit, auf Ihren Liebling einzugehen und die geeignete Behandlungsmethode zu finden.